Der Osterhase bestellt nicht bei amazon !

Jochens SOZIALPOLITISCHE NACHRICHTEN

Diese Initiative

der Aktion ArbeitsUNrecht kann ich nur unterstützen.
Was man bei amazon findet, kann man oft günstiger direkt beim Anbieter bestellen, es ist halt nur ein bisschen weniger bequem.

NEWSLETTER – Amazon – 07.03.2016

Hallo,

einmal zu einer Unterschrift auffordern und die Sache dann auf sich beruhen lassen? Das ist nichts für die aktion ./. arbeitsunrecht e.V. !

Wir wollen, dass es Unternehmen auf Dauer weh tut, wenn sie in unseren Fokus geraten.
Deswegen bitten wir Dich, unsere Solidaritäts-Aktion für die Streikenden bei Amazon zu unterstützen und zu verbreiten:

SCHICK EINE PROTEST-MAIL AN JEFF BEZOS >> http://arbeitsunrecht.de/amazon/

Hi Jeff!

Mir geht die Art und Weise, wie Du Deine Beschäftigten in Deutschland behandeln lässt, gegen den Strich.

  • Ich fordere Dich auf, endlich einen Tarifvertrag für den Einzelhandel abzuschließen!
  • Mach Schluss mit Lohndumping, Kettenbefristungen, Arbeitsverdichtung und Ausbeutung in amazon-Versandhäusern!
  • Erkenne die Rechte von Gewerkschaften, Betriebsräten und Betriebsgruppen an!

Ich werde meine Familie und meinen Freundeskreis informieren und deutlich machen, wie sehr ich Dein derzeitiges Gebaren als Arbeitgeber verabscheue. 

Falls im Frühjahr 2016 immer noch kein akzeptabler Tarifvertrag bei amazon unterzeichnet ist, spiele ich ernsthaft mit dem Gedanken, mich an der Vorbereitung eines Konsumenten-Streiks 2016 aktiv zu beteiligen.

Mit freundlichen Grüßen,

+ + +

Hi Jeff,

The way you treat your employees in Germany real sticks in my craw.I’m calling on you to sign a collective labor agreement for the retail trade. Put an end to wage dumping, chain contracts, work norm increases and exploitation in Amazon mail-order firms. Acknowledge the rights of unions, shop stewards and shop groups.

I’m informing my  family and friends how disgraceful I find your current labor practices to be. If you haven’t signed an acceptable labor agreement by Spring 2016, then I will give serious thought to taking an active part in planning a consumer boycott action.

Very sincerely,

Amazon-Boss Jeff Bezos besitzt – laut Forbes-Liste 2015 – 34,8 Milliarden US-Dollar.

Hier unterzeichnen und abschicken! Sign here and send e-mail:

http://arbeitsunrecht.de/amazon/

Langsam wird es ernst für den Online-Handel-Monopolisten. Bereits der WEIHNACHTSMANN BOYKOTTIERTE AMAZON.
Jetzt folgt der Osterhase. Wo soll das noch enden?

Als Reaktion auf die bisherigen Protest-Mails, verschickte amazon eine standardisierte Antwort.
Wir haben das perfide Machwerk der Münchner PR-Chefin Annett Nachbar hier für die Nachwelt aufbewahrt und kommentiert: http://arbeitsunrecht.de/amazon-pr-gegen-tarifvertrag/

TARIFVERTRAG IST MACHBAR, FRAU NACHBAR!

Mit solidarischen Grüßen

Jessica Reisner | Büro Köln

aktion arbeitsunrecht

aktion arbeitsunrecht

Über uns: http://aktion.arbeitsunrecht.de/
Spenden: http://aktion.arbeitsunrecht.de/spenden/
Mitglied werden: http://aktion.arbeitsunrecht.de/mitglied-werden/
aktion./.arbeitsunrecht e.V.

Glasstr. 7
50823 Köln, NW
Deutschland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s