Die Manipulation der Bürger und der öffentlich-rechtliche mitteldeutsche Rundfunk-MDR

vakanz13blog

In der Nachrichtensendung des Fernsehens des öffentlich-rechtlichen Rundfunks »MDR« am 5. November 2017, 21.45 Uhr [1] berichtete der Moderator Gunnar Breske über sogenannte »DDR-Zwangsadoptionen«. Im Stil der »Boulevardpresse« wurden solche Formulierungen gebraucht wie: »die gestohlenen Kinder der DDR« und wie der DDR-Staat »Kinder raubte« .
Aus diesem Anlass folgt hier ein hochaktueller Auszug aus meinem Buch »Verteufelte Demokratie«, welches im Juli 2015 beim Verlag Wiljo Heinen erschien.

***

Die höchst tendenziöse, seltsam einmütige, einseitige und sich gegenseitig überbietende subjektive Berichterstattung in den bürgerlichen privaten und sogenannten »öffentlich rechtlichen« Medien der Bundesrepublik in Übereinstimmung mit den Äußerungen führender Vertreter der etablierten bürgerlichen Parteien über die ehemalige DDR und das Leben ihrer Bürger ist in der ofiziösen Politiklandschaft im fünfundzwanzigsten Jahr der Angliederung der DDR an die BRD längst zu einer Art »medialem Breitensport« geworden.

Ursprünglichen Post anzeigen 3.629 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s